Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement (ab 01.08.2014)

Übersicht

Ausbildungsdauer: 3-jährige Ausbildung

Rahmenlehrplan:

 
lernfeldorientiert,
Ausbildungsordnung vom Dezember 2013


Unterrichtsfächer:
berufsbezogen:
  • Büroprozesse
  • Geschäftsprozesse
  • Steuerung und Kontrolle
  • Fremdsprachliche Kommunikation
  • Datenverarbeitung
  • Textverarbeitung
berufsübergreifend:


  • Religionslehre
  • Deutsch/Kommunikation
  • Politik/Gesellschaftslehre
  • Sport/Gesundheitsförderung

Berufsschultage:
Unterstufe2
Mittelstufe2
Oberstufe1


Abschluss:


Berufsabschluss des Berufskollegs und Berufsabschlussprüfung der Industrie- und Handelskammer
zum Seitenanfang

Berufsbild

Kaufleute für Büromanagement organisieren und koordinieren bürowirtschaftliche sowie projekt- und auftragsbezogene Abläufe. Sie übernehmen Sekretariats- und Assistenzaufgaben, koordinieren Termine, bereiten Besprechungen vor und bearbeiten den Schriftverkehr. Dabei kooperieren und kommunizieren sie mit internen und externen Partnern. Sie sind Profis in der Informationsverarbeitung, recherchieren Daten und bereiten diese für Präsentationen auf. Zudem bearbeiten Sie Beschaffungsvorgänge, unterstützen bei personalbezogenen Aufgaben und wenden Buchungssysteme an. Hierbei müssen rechtliche Vorgaben, Datenschutz und Datensicherung beachtet werden. Weiterhin führen Sie qualitätssichernde Maßnahmen durch.

zum Seitenanfang

Voraussetzungen

In der Regel reicht die Fachoberschulreife, verpflichtend ist ein registrierter Berufsausbildungsvertrag bei der Handwerks- oder Industrie- und Handelskammer.

Ausbildungsbetriebe erwarten teilweise auch den Abschluss der Höheren Handelsschule oder die allgemeine Hochschulreife.

zum Seitenanfang

Berufsschulunterricht

Der Berufsschulunterricht findet im Rahmen der dualen Ausbildung in Teilzeitform statt, d. h. zwei Unterrichtstage je Woche in der Unter- und Mittelstufe sowie ein Unterrichtstag in der Oberstufe.

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre, unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Verkürzung möglich.

Der Unterricht erfolgt in Lernfeldern.

Lernfeld 1

 Die eigene Rolle im Unternehmen beschreiben und den Betrieb präsentieren
Lernfeld 2 Büroprozesse gestalten und Arbeitsprozesse organisieren
Lernfeld 3 Aufträge abwickeln
Lernfeld 4 Sachgüter und Dienstleistungen beschaffen
Lernfeld 5 Kunden gewinnen und binden
Lernfeld 6 Werteströme erfassen und analysieren
Lernfeld 7 Gesprächssituationen gestalten
Lernfeld 8 Personalwirtschaftliche Aufgaben übernehmen
Lernfeld 9 Liquidität sichern und Finanzierung vorbereiten
Lernfeld 10 Wertschöpfungsprozesse analysieren und beurteilen
Lernfeld 11 Veranstaltungen und Geschäftsreisen organisieren
Lernfeld 12

 Geschäftsprozesse optimieren

Lernfeld 13Ein Projekt planen und durchführen
zum Seitenanfang

Unterrichtsfächer

Im berufsbezogenen Bereich werden die Fächer Büroprozesse, Geschäftsprozesse, Steuerung und Kontrolle und Fremdsprachliche Kommunikation unterrichtet.

Im berufsübergreifenden Bereich gibt es die Fächer Deutsch/Kommunikation, Religionslehre, Sport/Gesundheitsförderung und Politik/Gesellschaftslehre.

 

zum Seitenanfang

Prüfungen und Abschlüsse

Prüfungen werden vor der Industrie- und Handelskammer oder der Handwerkskammer abgelegt.

Gestreckte Abschlussprüfung

Teil 1 (nach 18 Monaten)

  • Informationstechnisches Büromanagement

Teil 2 (zum Ende der Ausbildung)

  • Wirtschafts- und Sozialkunde
  • Kundenbeziehungsprozesse

Abschluss

Am Ende der Ausbildungszeit wird neben dem IHK-Zeugnis (Kaufmannsgehilfenbrief) zusätzlich ein Berufsschulabschlusszeugnis ausgestellt.

zum Seitenanfang

Sonstiges

Fördermaßnahmen
Die Schülerinnen und Schüler, die die Ausbildung verkürzen, erhalten Zusatzunterricht zur Prüfungsvorbereitung.

Zusatzqualifikation
In der Mittel- bzw. Oberstufe kann eine Zusatzqualifikation Englisch für kaufmännische Auszubildende erworben werden. Die Vorbereitung erfolgt im Unterricht, die Prüfung wird vor der Industrie- und Handelskammer abgelegt.

Wahlqualifikationen
Wir planen die Auszubildenden bezüglich der gewählten betrieblichen Wahlqualifikationen durch ergänzenden Unterricht zu unterstützen, damit sie den Anforderungen an das fallbezogene Fachgespräch (mündliche Prüfung) besonders gerecht werden.

zum Seitenanfang

Informationen für Ausbildungsbetriebe und Ansprechpartner

Der zuständige Ansprechpartner für den Bildungsgang ist Herr Sodys (usodys@flbk.de).

zum Seitenanfang

Berufliche Perspektiven

Weiterbildungsmöglichkeiten u. a. im Bereich der Informationstechnologie, Rechnungswesen, Fremdsprachen, Betriebswirtschaft, Personalwesen, Bürokommunikation.

Abschlüsse zum

  • Fachkaufmann/frau für Büromanagement, Finanzierung, Marketing, Einkauf und Materialwirtschaft, Personal
  • Handelsfachwirt/in
  • Betriebswirt/in (staatlich geprüft)
zum Seitenanfang